Rund 75 Männer fanden sich am Freitag, 9.11. im Gemeinschaftshaus ein, um zunächst miteinander Leberkäs und Kartoffelsalat zu vespern. Danach referierte Wolfgang Isenburg von der Gefährdetenhife Wegzeichen zum Thema “Schön, dass es ein Ziel für uns gibt”. Nach dem Vortrag war Gelegenheit zur Diskussion, bei der die Männer zahlreiche Fragen, insbesondere zur Arbeit der Gefährdetenhilfe stellten.

Den Vortrag können Sie hier herunterladen um ihn nochmal nachzuhören.